Versand-Checkliste für Marketing-E-Mails und Newsletters

Checke alle diese Punkte durch, bevor du deine nächste Marketing-E-Mail verschickst.

  • Begehst du einen der 5 typischen Fehler im E-Mail Marketing?
  • Sollte jemand von dieser E-Mail-Kampagne ausgeschlossen werden?
  • Ist die Marketing-E-Mail korrekt konfiguriert, sodass diese nur jene Empfängerinnen und Empfänger geschickt wird, welche du auch tatsächlich anschreiben darfst?
  • Gibt es Personalisierung in der E-Mail?
    • Wenn nicht, warum nicht?
    • Wenn ja, wird sie korrekt ausgefüllt?
  • Ist der CTA klar und prägnant?
  • Ist der CTA gross genug, um mit dem Daumen auf dem Smartphone geklickt werden zu können?
  • Ist der Farbkontrast auf dem CTA angemessen, sodass er gut lesbar ist?
  • Ist die Empfängergruppe ausreichend segmentiert, sodass diese die E-Mail auch tatsächlich als relevant wahrnehmen werden? Die Relevanz ist das wichtigste Kriterium, um gute Öffnungsraten zu erreichen.
  • Funktionieren die Links korrekt und führen auf die richtigen Inhalte?
  • Hast du die E-Mail auf verschiedenen Geräten und E-Mail-Clients getestet, um sicherzustellen, dass sie korrekt angezeigt wird?
  • Hast du die E-Mail auf Rechtschreib- und Grammatikfehler überprüft, bspw. mit dem Duden Mentor?
  • Beinhaltet die E-Mail Infos über die Absenderorganisation?
  • Können sich die Empfängerinnen und Empfänger leicht abmelden?
  • Haben Sie UTM-Tracking und Analytics ordnungsgemäss eingerichtet, um den Erfolg der Kampagne zu überwachen und Daten für zukünftige Optimierungen zu sammeln?
  • Berücksichtigt die geplante Versandzeit Faktoren wie die Zeitzone des Empfängers und deren wahrscheinliches Verhalten und Engagement-Muster?
  • Sind die geeigneten Teammitglieder (falls vorhanden) informiert und wissen, dass die E-Mail verschickt wird?
  • Hast du einen Spamfilter-Test auf mailgenius.com durchgeführt?
  • Wohin werden Antworten auf die E-Mail gehen?
  • Ist die E-Mail optimiert für mobile Geräte?
  • Führst du einen A/B-Test durch? A/B-Tests können mit sehr wenig Aufwand implementiert werden und sind eine grossartige Möglichkeit, schnell zu Erkenntnissen zu kommen und Verbesserungspotentiale zu entdecken.
  • Sind die Social Links im Footer der E-Mail enthalten?
  • Sind alle Bilder mit sinnvollen Alt-Texten versehen?
  • Wie gross sind die Bilder in deiner E-Mail? Grosse Bilder können zu Problemen führen wie bspw. lange Ladezeiten der E-Mail, Überlastung der Mailserver oder erhöhtes Risiko, als Spam markiert zu werden.
  • Ist die Schriftgrösse gross genug, um auf Mobilgeräten klar gelesen zu werden?
  • Gibt es Stellen in deiner E-Mail, an denen Aufzählungspunkte und kurze Absätze angemessener wären, um den Text aufzulockern und die E-Mail leichter überfliegen zu können?
  • Hast du darauf geachtet, nicht übermässig Grossschreibung, Fettdruck oder Kursivschrift zu verwenden? Diese Faktoren können die E-Mail als Spam aussehen lassen.
  • Ist die Betreffzeile kurz, präzise und aussagekräftig formuliert, sodass Empfängerinnen und Empfänger die Relevanz der E-Mail wahrnehmen können?
  • Vermeide es auf jeden Fall, den Begriff «Newsletter» in der Betreffzeile zu verwenden.
  • Bietet der Vorspann-Text unterstützenden Kontext für den Betreff und hilft er, den Inhalt der E-Mail zusammenzufassen?
  • Enthält die E-Mail Fachjargon oder technische Begriffe, die für einige Empfänger schwer verständlich sein könnten?
  • Hat deine Marketing-E-Mail prägnante Überschriften, um dem Empfänger die Navigation in der E-Mail und die Suche nach den gewünschten Informationen zu erleichtern?
  • Benötigt die E-Mail Social Proof?
    • Wenn nicht, warum nicht?
    • Wenn ja, ist dieser Proof in der geeigneten Form enthalten?
  • Hast du eine packende und überzeugende Sprache verwendet, um die Aufmerksamkeit deiner Abonnenten und Abonnentinnen zu gewinnen?
  • Ruft die E-Mail Emotionen bei den Leserinnen und Lesern hervor?
  • Und zu guter Letzt: Besteht die E-Mail den «so what Test»? Bringt sie einen echten Nutzen und ist wirklich relevant für die Empfängerinnen und Empfänger? Wenn deine Mail zu wenig relevant ist, wirst du hohe Abmelderaten auslösen.